Februar 8, 2023

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Unterwegs bei WRAL.com

Unterwegs bei WRAL.com

Raleigh freut sich bereits auf die Rückkehr von Dreamville für sein drittes Jahr im Dix ​​Park.

Das von J. Cole aus Fayetteville ins Leben gerufene Musikfestival lockte am Wochenende Zehntausende von Menschen in die Stadt.

Das erste Festival im Jahr 2019 brachte Unternehmen 3,8 Millionen US-Dollar ein.

Die Stadt wird dieses Jahr keine zweiwöchige Gesamtzahl haben, aber sie erwarten, dass sie zunehmen wird, da Dreamville zwei Tage umfasste.

Am Montag packte die Crew ihre Koffer und fuhr los, um das zweitägige Dreamville-Hip-Hop-Festival ausklingen zu lassen.

Bis nächstes Jahr.

Bürgermeisterin Mary Ann Baldwin sagte gegenüber WRAL News, dass jeden Tag schätzungsweise 30.000 Menschen das große Feld im Dix ​​Park füllen.

„Wir sind jetzt auf der Karte“, sagte Baldwin. „Wir haben J Cole und Dreamville dort platziert.“

Das erste Festival im Jahr 2019 zog nur einen Tag lang 40.000 Menschen an.

„Ich habe das Gefühl, dass wir ein großartiger Partner für Dreamville waren“, sagte Baldwin. „Sie waren ein fantastischer Partner für uns, und wir freuen uns darauf, dass sie weiterhin den Weg für das ebnen, was in Dix Park möglich ist.“

Die Verkäufe auf dem Black Friday-Markt am Montag stiegen immer noch von Kunden, die ihre Dreamville-Outfits trugen, die vom Wochenendfest übernommen wurden.

Geschäftsleiter Sean Smith teilt mit jedem Käufer außerhalb der Stadt ein wenig Raleigh.

„Wir konnten die Leute in den Laden locken, ihnen unsere Angebote vorstellen und ihnen dann auch Dinge über die Stadt erzählen“, sagte Smith.

Das zweitägige Musikfestival im anderthalb Kilometer entfernten Dix Park belebte das Ladengeschäft in der Innenstadt.

Siehe auch  Einer Frau aus Florida wurde beigebracht, weil sie sich in Disney World unangemessen gekleidet hatte

„Es war ungefähr doppelt so viel wie wir normalerweise sehen“, sagte Smith.

Er war auch ein großer Unterstützer der Arbeit von James Shuford.

„Es gab Ozeane von Menschen. Freundliche Menschen. Jeder war bereit, Geld auszugeben, es floss Geld“, sagte Shufford.

Shufford sagte, es würde einige Zeit dauern, die Einnahmen aus dem Servieren von Jolly’s Catering-Specials für Partygäste zu zählen, zumal er seinen Imbisswagen innerhalb weniger Stunden nach Festivalschluss auf die Straße brachte.

„Für uns gibt es keine freien Tage“, sagte Shuford. „Wir bleiben wachsam.“ „Ich komme von hier und habe so etwas – schau es dir an, es sieht so aus, als wäre es nicht einmal mehr Raleigh.“

Laut Shufford ist der Kontakt mit Besuchern aus der ganzen Welt von unschätzbarem Wert.

Jada Paul und Jake Gillen kehren mit einem bleibenden Eindruck auf Raleigh in den Golf von Kalifornien zurück.

„Es gibt eine Menge innovativer und bewusster Arbeit, die sich auf Freundlichkeit konzentriert“, sagte Paul. „Es ist unglaublich für mich.“

Dreamville wird nächstes Jahr wieder dabei sein.

J. Cole beendete sein Set mit diesen Worten und die Organisatoren des Festivals twitterten: „Bis nächstes Jahr.“

Die Aufräumarbeiten im Dix ​​Park werden mehrere Tage dauern.

Sie haben bis Freitag Zeit, wenn ihre Genehmigung abläuft.