Februar 28, 2024

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Xbox-Präsident Phil Spencer sagt, Xbox sei weiterhin der Herstellung von Konsolen verpflichtet

Xbox-Präsident Phil Spencer sagt, Xbox sei weiterhin der Herstellung von Konsolen verpflichtet

Xbox-Präsident Phil Spencer sagt, Xbox sei weiterhin der Herstellung von Konsolen verpflichtet

Anfang dieser Woche berief Xbox-Chef Phil Spencer eine Bürgerversammlung für alle Mitarbeiter ein, um sich mit Gerüchten auseinanderzusetzen, dass Xbox-Spiele von Erstanbietern noch auf anderen Plattformen veröffentlicht werden könnten, und betonte, dass dies nicht bedeute, dass sich das Unternehmen nicht der Xbox-Konsole verschrieben habe. . .

Laut der Journalistin Shannon Liao bestätigte das Treffen, das am Dienstag mit allen internen Mitarbeitern stattfand, dass das Unternehmen tatsächlich erwägt, Erstanbieter-Spiele auf „mehrere Gerätetypen“ zu bringen, und weitere werden nächste Woche öffentlich bekannt gegeben.


Nachrichtensendung: Warum gibt es in der Gaming-Branche so viele Entlassungen?

Nachrichtensendung: Warum gibt es in der Gaming-Branche so viele Entlassungen?

„Das Unternehmen hielt am Dienstag eine interne Besprechung ab, bei der Spencer den Mitarbeitern mitteilte, dass es keine Pläne gebe, die Produktion von Konsolen einzustellen, und dass Xbox-Hardware Teil einer Strategie bleiben werde, die mehrere Arten von Hardware umfasst“, sagte Liao und fügte hinzu, dass Xbox dies nicht mehr sei Konsolen herstellen. Bitte um Kommentar.

Anfang dieser Woche bestätigte Spencer, dass das Unternehmen seine „Vision für die Zukunft von Xbox“ nächste Woche auf einer „Handelsveranstaltung“ vorstellen werde, nachdem sich Microsofts Herangehensweise an First-Party-Gaming möglicherweise grundlegend verändert habe.

Gestern reagierte Microsoft auf die Behauptung der FTC, dass die geplanten Entlassungen von 1.900 Mitarbeitern bei Xbox und Activision Blizzard im Widerspruch zu den Aussagen des Gerichts vom letzten Jahr darüber stehen, wie Activision strukturell unabhängig bleibt.

Siehe auch  Rabatte auf Lego, Resident Evil und mehr

„Indem die FTC weiterhin gegen den Deal ist, ignoriert sie die Tatsache, dass sich der Deal selbst erheblich geändert hat“, sagte ein Microsoft-Sprecher in einer Erklärung gegenüber Eurogamer.

„Seit der gerichtlichen Niederlage gegen die FTC im vergangenen Juli wurde Microsoft von der britischen Wettbewerbsbehörde aufgefordert, seine Übernahme weltweit umzustrukturieren, und hat daher die Cloud-Streaming-Rechte für Activision Blizzard-Spiele in den USA nicht erworben. Darüber hinaus hat das Unternehmen „Sony“ unterzeichnet und Microsoft haben eine verbindliche Vereinbarung getroffen, um Call of Duty auf PlayStation zu besseren Konditionen als zuvor bei Sony zu behalten.