Juni 23, 2024

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Der Kameramann von Oppenheimer sagt, dass große Filme auf die große Leinwand gehören, nicht auf Netflix

Der Kameramann von Oppenheimer sagt, dass große Filme auf die große Leinwand gehören, nicht auf Netflix

Exklusiv

Kameramann Oppenheimer.

Netflix-CEO hat Unrecht!!!

Große Filme sind für große Bildschirme da

Berühmter Kameramann Hoyt van Hoytema Er ist anderer Meinung als der Netflix-CEO Ted SarandosEine Position, in der Filme auf einem Streaming-Gerät/Telefon genauso genossen werden können, wie sie auf dem großen Bildschirm angezeigt werden.

ICYMI, Ted wurde im Internet lächerlich gemacht, weil er sagte, sein Sohn habe sich den Klassiker „Lawrence von Arabien“ aus dem Jahr 1962 auf seinem Handy angeschaut, und hob auch den letztjährigen „Oppenheimer“, für den Hoyt einen Oscar gewann, als einen Film hervor, den man außerhalb der Welt genießen kann. Großer Bildschirm.

Hoyt erklärt gegenüber TMZ … Obwohl er Ted gegenüber nicht böse ist, glaubt er, dass die Leinwand im Taschenformat dem traditionellen Theatererlebnis nicht das Wasser reichen kann.

Es geht um den besonderen Zauber, einen Film im Kino zu sehen, denn das Erlebnis wird von Filmemachern und Künstlern fachmännisch kuratiert. Im Gegensatz dazu glaubt er, dass das Ansehen von Filmen auf Plattformen wie Netflix wie eine Lust des Streamers sei.

Das Thema liegt Hewitt am Herzen – er erzählt uns, dass er seine ganze Seele in die Schaffung filmischer Momente auf der großen Leinwand steckt … und die Leute, die denken, sie seien besser dran, seine Filme auf einem kleinen tragbaren Gerät anzusehen und dabei auf Genauigkeit zu verzichten Farbtiefe, respektlos seine harte Arbeit.

Allerdings will er nicht heuchlerisch klingen, denn er hat sich Filme auch auf einem Mobilgerät angeschaut – und gibt zu, dass es nicht seine Aufgabe ist, den Leuten vorzuschreiben, wie sie Filme ansehen sollen.



Sagte Sarandos Die New York Times „Oppenheimer“ von Hoyte und die am selben Tag erscheinende Konkurrenz „Barbie“ wären genauso groß geworden, wenn sie auf Netflix veröffentlicht worden wären.




Siehe auch  11 neue Bücher kommen im April