Mai 26, 2022

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Marilyn Warhols 195-Millionen-Dollar-Auktionsrekord von einem amerikanischen Künstler erschüttert

Marilyn Warhols 195-Millionen-Dollar-Auktionsrekord von einem amerikanischen Künstler erschüttert

Part One, ein Werk des amerikanischen Konzeptkünstlers Mike Bidlow, „Nicht Picasso (Baden mit einem Wasserball)Geschätzte 60.000 bis 80.000 US-Dollar gegenüber 1,3 Millionen US-Dollar mit Gebühren.

Sammler Peter Brant sitzt in der dritten Reihe Kaufte den dritten Anteil, „Francesco Clemente“Vierzehn Stationen, Nr. 11“ für 1,9 Millionen Dollar, mehr als Schätzungen von 80.000 bis 120.000 Dollar. Dann kaufte der Händler Larry Gagosian den blauen, grünen und violetten Cy Twombly auf Schindeln für 17 Millionen Dollar, was über der hohen Schätzung von 15 Millionen Dollar lag.

Im Vergleich dazu wirkte Marilyns Siebdruck – den Rutter kürzlich als „das wichtigste seit einer Generation versteigerte Gemälde des 20. Jahrhunderts“ bezeichnete – wie ein Schock. Ja, es stellte einen Rekord auf, aber Spekulationen vor der Auktion trieben das Gemälde auf 400 Millionen Dollar. Stattdessen schien der Auktionator die Gebote entgegenzunehmen, und das Gemälde ging schließlich an Gagosian; Wer für ihn bot, war unklar.

„Die Erwartungen waren sehr, sehr, sehr hoch“, sagte die technische Beraterin Abigail Asher. „Es war ein unglaublich guter Preis, aber gleichzeitig denke ich, dass der Käufer ein Schnäppchen gemacht hat. Es ist eine der Ikonen der Kunst des 20. Jahrhunderts.“

Einige haben in Frage gestellt, ob die schlechte Performance des Aktienmarktes am Montag Marilyns Angebot zum Schweigen gebracht hat. Warhols Gemälde, eines von fünf in einer Serie, basiert auf einem Werbebild aus dem Niagara-Film der Schauspielerin, Teil der Fotoserie „Shot Marilyn“. 1964 ging eine Frau mit einer Waffe in das Warhol Factory Studio und schoss auf einen Stapel von Marilyns vier Gemälden. (Das bei Christie’s versteigerte Gemälde wurde nicht von einer Kugel durchbohrt.)

Siehe auch  Das Haus von Kelly Monaco im Allgemeinen Krankenhaus fing am Freitag Feuer

Die Brüder im Oman kauften das Unternehmen vom Medienmagnaten SI Newhouse Jr. , In 1998; In diesem Jahr kaufte Newhouse bei Sotheby’s Warhols „Orange Marilyn“ (1964). 17,3 Millionen Dollar. Nach Newhouses Tod im Jahr 2017 kaufte der milliardenschwere Hedgefonds-Manager Ken Griffin dieses Geschäft privat für etwa 200 Millionen US-Dollar.