Juni 21, 2024

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Phillies-Verletzungsupdates zu Ranger Suarez und Brandon Marsh – NBC Sports Philadelphia

Phillies-Verletzungsupdates zu Ranger Suarez und Brandon Marsh – NBC Sports Philadelphia

Die Phillies hatten in dieser Saison Glück, denn während Stürmer wie Trea Turner und Taijuan Walker auf der Verletztenliste standen, sind Ersatzspieler wie Edmundo Sosa und Spencer Turnbull eingesprungen und haben gute Leistungen gezeigt.

Sie hatten auch das Glück, dass Verletzungen, die zunächst schwerwiegend schienen, sich als relativ geringfügig herausstellten. Das bedeutet, dass Rob Thompson vor dem Spiel am Dienstagabend positive Neuigkeiten über den linken Feldspieler Ranger Suarez und den linken Feldspieler Brandon Marsh liefern konnte.

Suarez, der sich bei seinem letzten Start gegen die Cardinals am Samstagabend bei einem Line Drive mit 106 Meilen pro Stunde den Daumen verletzte, spielte Catch im Outfield und wird am Mittwoch den Bullpen werfen.

„Dann werden wir es herausfinden“, sagte der Direktor. „So weit, so gut. Zum Glück. Denn es hätte wirklich schlimm kommen können.“

Thompson schloss die Möglichkeit nicht aus, Suarez, der bei 9:1 und einem Earned-Run-Durchschnitt von 1,70 steht, seinen nächsten Start zu ermöglichen, bevor das Team am Mittwochabend nach London reist. „Es kommt nur darauf an, wie der Bullpen läuft. Wenn er wirklich scharf und sauber ist und natürlich aussieht, entscheiden wir uns vielleicht sofort“, sagte er.

Marsh, der nach einem Double gegen die Cardinals am Sonntagabend sofort nach dem zweiten Platz ankündigte, dass er verletzt sei, hatte nachweislich nur eine leichte Oberschenkelzerrung. Auf die Frage, ob er sie auf einer Standardskala von 1 bis 4 bewerten könne, lächelte Thompson.

Er sagte: „Die Hälfte, wenn es so ist.“ Dadurch besteht die Möglichkeit, dass Marsh, der auf der 10-Tage-Verletztenliste steht, bereits am 13. Juni aktiviert wird, wenn die Phillies im Fenway Park gegen die Red Sox spielen.

Siehe auch  Die Erweiterung der College Football Playoffs wurde ausgesetzt, und das derzeitige Format mit vier Mannschaften bleibt bis 2026 bestehen

Obwohl es keinen offiziellen Zeitplan für Turners Rückkehr gibt, ist Thompson optimistisch. „Ich denke, wir sind sehr nah dran (an der ursprünglichen Sechs-Wochen-Schätzung). Es läuft gut“, sagte der Manager.

Das bedeutet, dass Turner, der .343 erreichte, als er sich am 3. Mai eine Oberschenkelzerrung zuzog, irgendwann Mitte Juni wieder in die Aufstellung zurückkehren könnte.

Wir werden sehen

Auf die Frage, ob er den Status von Nr. 5 Tyjuan Walker neu bewerten würde, widersprach Rob Thompson. „Wir sind noch nicht am Ziel“, sagte er.

Warum nicht? „Weil ich ihm vertraue.“

Bei sieben Starts in dieser Saison hat Walker einen verdienten Run-Durchschnitt von 5,73. Seine letzten beiden Spiele waren besonders besorgniserregend. Die Gegner schlugen gegen ihn .304 mit einem OPS von .887 und sein ERA beträgt 7,36. Aber er hat auch die zweite Staffel eines Vierjahresvertrags über 72 Millionen US-Dollar.

Thompson sagte, jede Entscheidung werde letztendlich leistungsbasiert sein. „Kein Zweifel“, sagte er. „Aber ich habe Vertrauen in ihn. Er muss das Kommando besser übernehmen. Und ich hoffe, dass er auf dem Weg dorthin etwas Fahrt aufnimmt. Wir haben vor ein paar Jahren gesehen, dass es sich verbessert hat, und jetzt kommt es zurück. Ich bin sicher, dass er es schaffen wird.“ Aber er muss die Kontrolle über den Baseball übernehmen, und er muss ihn „unter Kontrolle halten, und er muss sein Dekolleté loswerden.“

Walkers nächster Start ist für Sonntag gegen die Mets in London geplant.

der nächste

RHP Aaron Nola (7-2, 3,03) wird am Donnerstag um 16:05 Uhr die Finalserie gegen die Brewers beginnen. Milwaukee, das in seinen ersten beiden Spielen seinen Auftakt nutzte, hat seinen Starter noch nicht bekannt gegeben.

Siehe auch  Mohammed bin Sulayem: Der FIA-Präsident hat angeblich die Beamten gebeten, den Grand Prix von Las Vegas nicht zu zertifizieren