Mai 19, 2024

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Richard Gere erinnert sich an Louis Gossett Jr

Richard Gere erinnert sich an Louis Gossett Jr

Gossett Jr., der für seine Leistung einen Oscar als bester Nebendarsteller gewann, starb am Freitag im Alter von 87 Jahren

Es ist mehr als 40 Jahre her, dass „Ein Offizier und ein Gentleman“ ein überraschender Kassenerfolg war, aber von Zeit zu Zeit wird Star Richard Gere immer noch für das klassische Militärdrama nominiert.

„Hin und wieder höre ich, wie mich Leute von der anderen Straßenseite rufen: ‚Hey Mayo, Mayonnaise‘, und das ist Lou“, sagt Geer. vielfältigwährend er über das Erbe des Films nach dem Tod des Oscar-prämierten Co-Stars Louis Gossett Jr. am Freitag im Alter von 87 Jahren nachdenkt.

In dem Film von 1982 spielte Gere Zack Mayo, einen aufstrebenden Navy-Piloten, der mit seinem eigensinnigen Ausbilder, dem Gunnery Sergeant, aneinander gerät. Emile Foley (Gossett). Gossett gewann für seine Leistung den Oscar als bester Nebendarsteller und schrieb Geschichte als erster schwarzer Schauspieler, der diese Kategorie gewann, und war neben Sidney Poitier und Hattie McDaniel die einzigen schwarzen Schauspieler, die zu dieser Zeit eine Auszeichnung erhielten.

„Wir waren alle stolz auf den Film und Lou war stolz auf seine Arbeit daran – und das sollte er auch sein! „Er war ein bescheidener Kerl“, sagt Gere über Gossett Jr.s historischen Sieg. „Wir waren begeistert für ihn als …“ Als Künstler und als Mann erhielt er diese Anerkennung.“

Im Gespräch mit vielfältigGere erinnert sich an seine Zeit in der Gruppe:

„Obwohl Foley hart war, spürte man immer dieses warme Herz in ihm schlagen. Deshalb war Lou in dieser Rolle so effektiv: Er war nicht nur ein ‚harter Kerl‘; er war jemand, dem all diese Kinder, die er war, wirklich am Herzen lagen.“ Mentoring.“ .

Siehe auch  Jann Wenner sagte, dass die weibliche Rockmythologie in seinem Buch nicht deutlich genug sei

Er hat hart daran gearbeitet, Foley zu sein. Er hat viel recherchiert und einige Zeit mit einem Drill Sergeant aus Pensacola verbracht, der mit uns zusammengearbeitet hat. Lou war auf ihm wie Weiß auf Reis und packte alles, was er konnte. Lou war zu schlau und zielstrebig, um sich nicht an uns zu wenden. Ich habe die andere Seite nicht gesehen [while filming]Aber das brauchte ich nicht. Einige Schauspieler sind einfach erkennbar. Ihre grundlegende Menschlichkeit kommt zum Vorschein, egal was sie tun. Wenn nur das. Er war ein guter Mann, aber er musste hart zu uns sein, und er war sehr hart. Ich kann mir niemanden vorstellen, der diese Rolle besser spielen könnte.

Wenn er seine Freundin wäre. Er war ein freundlicher, sensibler und sehr intelligenter Mann. Ihm lag sein Handwerk wirklich am Herzen. Es war ihm wichtig, Charakter zu schaffen und gute Arbeit zu leisten. Er war ein Teamplayer, der für die Geschichte da war. Für unsere Szenen mussten wir ein echtes Vertrauen zueinander haben, und das entwickelte sich sehr schnell. Wir können einander vertrauen, nicht nur als Mitspieler, sondern auch als Menschen.

Ein Offizier und ein Gentleman, Louis Gossett, Richard Gere, 1982, (c) Paramount Collection/Courtesy Everett

Louis Gossett Jr. und Richard Gere in „Ein Offizier und ein Gentleman“.
© Paramount/Courtesy Everett Collection

Unsere Kampfszene war eine der wichtigsten Szenen im Film. Es ist nicht nur ein Kampf. Es ist ein völliger innerer Kampf, den mein Charakter durchmacht, und eine Lektion, von der er weiß, dass ich sie über mich selbst lernen muss.

Wir haben mehrere Monate lang trainiert. Ich absolvierte das gesamte körperliche Training, das die Schüler absolvierten, aber vor oder nach dem Schießen verbrachte ich ein oder zwei Stunden im Karate-Unterricht und Lou machte auch seine Sachen. Wir machten die Übungen erst gemeinsam, als wir sie tatsächlich gefilmt hatten und damit fertig waren. Wir wollten einander nicht verletzen, aber wir wollten, dass es real war. Wir hatten verschiedene Stile. Es ist sehr strenges klassisches Karate, und ich kam aus dieser anderen Art von Taekwondo und Kickboxen und alles gemischt, was ihn überraschte, als wir an Wettkämpfen teilnahmen.

Dies war kein Film, an den die Leute hohe Erwartungen hatten. Es war eine Produktion mit kleinem Budget und wenig Beachtung, aber wir haben alle hart gearbeitet, um das Beste herauszuholen. Ich habe einen Film mit dem Regisseur Akira Kurosawa gemacht [1991’s ‘Rhapsody in August’], und ich war sehr überrascht, dass er „Ein Offizier und ein Gentleman“ in seine Top-Ten-Liste aufgenommen hat. Aber ich kann es verstehen, weil der Film dieses Gefühl von Ehre, Würde, Selbstaufopferung und Selbstakzeptanz ausstrahlte.

Der Hauptvermittler hierfür war Lou.

Der Emmy-, Golden Globe- und Oscar-prämierte amerikanische Schauspieler Lewis Cameron Gossett Jr. gewann für den Film den Oscar als bester Nebendarsteller

Louis Gossett Jr., nachdem er bei der 55. Oscar-Verleihung den Oscar als bester Nebendarsteller gewonnen hatte.
Bell Nation/Sigma über Getty Images