Februar 28, 2024

Migrelo – Polacy w Niemczech

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Flugzeuge konnten in Colorado nur knapp einem Frontalabsturz auf der Landebahn entgehen, nachdem der Pilot in letzter Sekunde reagierte

Flugzeuge konnten in Colorado nur knapp einem Frontalabsturz auf der Landebahn entgehen, nachdem der Pilot in letzter Sekunde reagierte

Nachricht

Eine Fehlkommunikation in der Luft hätte letztes Jahr beinahe zu einem Frontalabsturz auf der Landebahn in Colorado geführt – doch die Tragödie konnte abgewendet werden, nachdem ein Manöver eines JetBlue-Piloten in letzter Sekunde das Flugzeug beschädigte, aber keine Verluste verursachte.

„Ich hoffe, es trifft uns nicht“, sagte der Kapitän der Beechcraft B300 King Air in der Luft, als sie in Richtung Landebahn 10 am Flughafen Yampa Valley landete – wo sich der JetBlue Airbus A320 auf den Start vorbereitete. Laut dem Bericht des National Transportation Safety Board Diese Woche veröffentlicht.

Der Bericht über die Beinahe-Katastrophe bildet den Abschluss einer fast zweijährigen NTSB-Untersuchung des Vorfalls vom 22. Januar 2022, bei dem JetBlue Airways Flug 1748 durch einen Heckaufprall erheblichen Schaden erlitt, um eine Kollision zu vermeiden.

Das Video zeigt, dass das Heck des JetBlue-Flugzeugs den Boden berührte, als es an Fahrt gewann, und abrupt von der Landebahn abhob, während sich das Flugzeug der King Air nur 2,2 Seemeilen vom Flughafen entfernt näherte. Fox Business berichtete.

Ein Videoclip zeigt, wie das Heck des JetBlue-Flugzeugs beim Versuch, schnell abzuheben, auf dem Boden aufschlägt. Fox-Geschäft

In dem Bericht wurde festgestellt, dass beide Flugzeuge ihre Flugpläne mit dem Denver Air Traffic Control Center (ARTCC) koordinierten, da der Flughafen Yampa Valley über keine eigene Flugsicherung verfügt.

Der globale Kommunikationsbetreiber Unicom warnte beide Flugzeuge vor der Präsenz „mehrerer Flugzeuge“ am Himmel rund um den Flughafen.

JetBlue war jedoch der Meinung, dass die King Air zu weit entfernt sei, etwa „8 oder 9 Meilen“, und dass sie auf der Landebahn 10 dahinter landen würde, und beschloss, den Start fortzusetzen.

Siehe auch  Dow-Futures steigen nach volatilen Marktbewegungen; Hat die Inflation ihren Höhepunkt erreicht?

In der Kommunikation erwähnte King Air sowohl „Runway 10“ als auch „Runway 28“ – eigentlich war das Flugzeug jedoch dazu gedacht, auf der Landebahn vor JetBlue zu landen.

„Ungefähr 20 Sekunden, nachdem JetBlue auf Landebahn 10 gestartet war, fragte die Besatzung von King Air JetBlue, ob sie einen Schnellstart durchführen würde, worauf sie mit ‚Ja, Sir‘ antwortete“, heißt es im NTSB-Bericht.

Das NTSB stellte fest, dass ein Kommunikationsfehler letztes Jahr in Colorado zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Flugzeugen führte. NTSB/X-Newsroom

„Gleichzeitig mit diesem Gespräch hob der JetBlue-Kapitän das Flugzeug 24 Knoten über der Rollgeschwindigkeit an, um der sich nähernden King Air auszuweichen, und schlug dann mit dem Heck des Flugzeugs auf die Landebahnoberfläche“, sagte die Agentur.

Der Bericht stellte fest, dass der Pilot die Nase des Flugzeugs schneller als gewöhnlich hob, „weil er überrascht war, frontal auf die Landebewegung zu stoßen“.

Das JetBlue-Flugzeug startete und drehte dann schnell in der Luft, um dem Verkehr auszuweichen.

Nach dem Heckaufprall setzte die JetBlue-Besatzung ihren Abflug in Richtung Fort Lauderdale, Florida, fort, bevor der Unfall schließlich in einer Höhe von etwa 16.000 Fuß bestätigt wurde.

Nachdem sie fast weitere 10.000 Fuß gestiegen waren, wurde ihnen befohlen, sofort zu landen, damit das Flugzeug auf Schäden untersucht und nach Denver umgeleitet werden konnte.

Das Flugzeug wurde „erheblich“ beschädigt und es wurden keine Verletzten gemeldet.

Das NTSB kam zu dem Schluss, dass der Vorfall das Ergebnis einer Fehlkommunikation war.


https://nypost.com/2023/12/15/news/planes-narrowly-avoid-head-on-runway-crash-in-colorado-after-pilots-last-than-move/?utm_source=url_sitebuttons&utm_medium=site %20buttons&utm_campaign=site%20buttons

Kopieren Sie die Freigabe-URL